Unsere Innovationen für den Biolandbau

Bio-Lehmannsoleil

«Sonnenblumen statt Soja», das ist ein Projekt, welches wir mit der Eierhandelsfirma L+S und der Migros auf die Beine stellen durften. Die Migros kam mit dem Ziel auf uns zu, ein nachhaltiges Bio- Legehennenfutter herzustellen. Die Entwicklung der neuen Rezeptur und vor allem die Rohwarenbeschaffung stellte uns vor eine grosse Herausforderung. Doch nun haben wir mit diesem speziellen Sonnenblumenkuchen eine gute Komponente gefunden, welche es uns erlaubt, auf Soja zu verzichten.
In einer Pilotphase wurde das Futter auf einigen Betrieben über ein Jahr lang getestet. Speziell wurde auch Wert auf gleichbleibende Legeleistung und die Tiergesundheit gelegt. Durch die enge Begleitung der Betriebe und die vielen Rückmeldungen der Produzenten, konnte die Rezeptur noch optimiert werden.

Nun können wir mit Stolz behaupten: «wir haben es geschafft ein Hühnerfutter ohne Soja herzustellen.» Weiter war es uns und der Migros ein Anliegen, dass alle Rohstoffe aus Europa kommen.

Das LehmannSoleil überzeugt durch seine optimale Struktur. Da der Sonnenblumenkuchen in grossen dunklen Brocken anfällt, gibt er dem Futter eine unverkennbare dunkle Farbe und sehr wenig Feinanteil.


Das Futter LehmannSoleil bietet Ihnen als Eierproduzenten die Möglichkeit, einen Mehrwert an den Konsumenten weiterzugeben. Darum bieten wir das LehmannSoleil ab sofort auch in Kleinmengen für alle unsere Kunden an.

 
 

Mineralstoffe

Bio-Milchpulver 7-1002

 
Mineralstoff

Seit Herbst 2011 haben wir unser Mineralstoffsortiment ausgeweitet. Es ist uns wichtig, dass wir für die verschiedenen Jahreszeiten und  Haltungsformen
eine optimale Ergänzung
haben.

 

Ein weiteres Anliegen unsererseits ist die Selenversorgung der Tiere, damit die Jungtiere bereits im Leib des Muttertiers gut versorgt sind. Dies wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Jungtiere aus.

Für das Jungvieh und die Galtkühe haben wir einen neuen Mineralstein, der speziell auf die Bedürfnisse dieser Tiere eingeht.

Um die Schmackhaftigkeit zu erhöhen, werden alle Mineralstoffe mit einer Bio-Kräutermischung ergänzt. 

 
 

Das Bio-Milchpulver für Biobetriebe ist seit dem
1. Januar 2011 zugelassen. Ein Kilo Bio-Milchpulver ersetzt ca. acht Liter Milch.

Milchpulver für Kalb
 

Einem Biomastkalb muss nach den Vorschriften der Bio Suisse mindestens 1000 kg Milch verabreicht werden. Sinnvoll ist der Milchpulvereinsatz in der Endphase der Mast. So kann eine genügende Fettabdeckung realisiert werden, damit der Schlachtkörper die optimale Qualität erreicht. Die Qualität des Fleisches wird gesteigert und die Mastzeit verkürzt.

Es ist aber wichtig, dass der Einsatz von Bio-Milchpulver im Auge behalten wird, damit die Rentabilität für den Mäster auch stimmt.

 

Alb. Lehmann Bioprodukte AG | 9200 Gossau | 5413 Birmenstorf  | Telefon 056 201 40 23 | Fax 056 201 40 25 | info@biomuehle.ch