Bio Soja Anbau und Verarbeitung

Bio Soja enthält viele wichtige Öle und Proteine und ist dadurch in der Bio-Futtermittelherstellung nicht mehr wegzudenken. Besonders bei der Herstellung eines hochwertigen Bio Hühnerfutters ist Soja ein sehr wichtiger Bestandteil. Der Grossteil des Bio Sojabedarfs für die Futterherstellung wird aus dem asiatischen Raum importiert.

Biofutter ist Vertrauenssache - Unserem Grundsatz entsprechend ist es für die Lehmann Biofuttermühle erstrebenswert nicht nur das Bio Getreide, sondern auch den Bio Soja aus der Nähe zu erhalten. Wir wollen die Biobauern kennen, welche für uns den Soja produzieren.

Deshalb sind wir stark daran interessiert, dass Bio Soja in der Schweiz und aus der näheren Umgebung angepflanzt wird und die Lehmann Futtermühle diesen selbst aufbereiten kann. Die Sojabohne muss speziell verarbeitet werden, damit sie vom Organismus aufgenommen werden kann. Zur Zeit arbeiten wir eng mit einer Firma zusammen, welche mit uns eine optimale und auch umweltfreundliche Anlage zur Sojaaufbereitung entwickelt. Auch hatten wir bereits Kontakt zu einem Sojabauer in Deutschland, welcher uns seine wertvollen Erfahrungen und Tipps weitergeben konnte.

Wir wollen nicht nur Bio produzieren, sondern wir wollen Bio leben. Es passt nicht zu uns und dem Biogedanke, unsere Biofutterinhaltsstoffe durch die halbe Welt verschiffen zu lassen. Deshalb liegt es uns am Herzen zu handeln.

Der Biomarkt ist stetig am Wachsen und das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung und den fairen Handel verstärkt sich. Auch deshalb glauben wir, dass wir mit dem Projekt Bio Soja Anbau und Verarbeitung in der Schweiz einen Schritt in die Zukunft machen und sich die Investitionen für die Umwelt, den Bauer und die Konsumenten auszahlen werden.

Innovative, kompromisslose und ausschliessliche BIO-Futtermittelproduktion

In den Grundsätzen der Biosuisse ist die Gesamtbetrieblichkeit festgeschrieben. Diese gilt sowohl für jeden Landwirtschaftsbetrieb als auch für die Biomühle Lehmann. Wir sind überzeugt, dass eine gesamtbetriebliche Bioproduktion allen in der Wertschöpfungskette nur Vorteile bringt. Nur so hat der Kunde die Sicherheit, dass es zu keinen Verwechslungen oder Vermischungen mit konventionellen Produkten kommen kann. Das Risiko eines nicht biologischen Rückstandes wird auf ein absolutes Minimum reduziert, da weder in der Sammelstelle, noch in der Mühle konventionelle Getreide vorhanden sind.

Bio verträgt keine Kompromisse!

Bio ist unsere Kernkompetenz, nicht nur ein Geschäftsfeld

Deshalb engagieren wir uns für die Entwicklung neuer Futtermischungen und bringen unser Know How im Verband ein. Wir sind ebenso vom Biomarkt abhängig wie jeder biologisch geführte Landwirtschaftsbetrieb. Dementsprechend leisten wir tagtäglich unseren vollen Einsatz für die Entwicklung des Biomarktes und eine funktionierende Wertschöpfungskette.

Transporte

Wir produzieren nicht nur biologisch, wir vertreiben auch biologisch. Durch die frühzeitige Bestellung helfen Sie aktiv mit, Kilometer zu sparen und Sie tun sich und unserer Umwelt einen guten Dienst. Um die Fahrzeuge optimal auszulasten, wird nach Bestellschluss der kürzeste Fahrweg ausgerechnet,
das Gewicht auf das maximale Ladegewicht berechnet und die Touren gerüstet. Es besteht zudem die Möglichkeit ab Birmenstorf oder Gossau Biofutter abzuholen.

Die Firma Brühwiler Transport AG ist für uns ein verlässlicher Partner und führt für uns die Transporte aus.

Impressum

Alb. Lehmann Bioprodukte AG
Erlenmühle
9200 Gossau

Telefon 071 388 08 70

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Biofutter ist Vertrauenssache

Die Lehmann Futtermühle war die erste Biofuttermühle der Schweiz. Unser Slogan heisst „Biofutter ist Vertrauenssache“. Es ist das Ziel, lebenslänglich mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten. Daher gehört es zu den obersten Prinzipien, die Kundinnen und Kunden in jeder Beziehung ehrlich und seriös zu bedienen. Nur so kann eine langjährige Zusammenarbeit aufgebaut und gepflegt werden.

Produktion/Anlieferung