071 388 08 70 info@biomuehle.ch Mo-Fr 07.00 - 12.00, 13.00 - 16.45 (Mühle) | 18.00 (Büro)

Sammelstelle

Damit wir von der Biomühle eine sichere und einwandfreie Produktion von Futtermitteln gewährleisten können, sind die Produzenten von Getreide, Oelsaaten und Körnerleguminosen dazu angehalten, ihren Beitrag entsprechend zu leisten.  

Konkrete Informationen erhältst Du im nachfolgend verlinkten PDF-Dokument: Hygieneanforderungen 2023 

Für die Produktion von unserem Mischfutter benötigen wir grosse Mengen Getreide. Es ist uns ein grosses Anliegen direkt mit den Getreideproduzenten zusammen zu arbeiten. Um die Anbauflächen und unseren Bedarf aufeinander abzustimmen versenden wir jeweils im August Anbauempfehlungen für das kommende Jahr. Durch einen Anbauvertrag kannst Du Deine Ernte sicher absetzen und wir unseren Einkauf planen.

Die Biomühle Lehmann hat seit Anbeginn den einheimischen Bio-Getreidebau gefördert und gestützt. Anfänglich wurden die Preise direkt zwischen den Bioproduzenten und der Biomühle Lehmann festgesetzt. Erst als alles Schweizer Getreide aufgebraucht war, wurde ausländisches Getreide als Ergänzung importiert. Noch heute hat dieses System mit dem Getreidepool Bestand und schützt so unsere Schweizer Biogetreidepreise.

Wenn das Futtergetreide an Kundenlager gegeben wird und dafür Futter bezogen wird, rechnen wir einen um Fr. 4.–/100 kg höheren Preis an, als bei der Auszahlung. Für das Kundenlager wird kein Lagerschwund abgezogen.

In der Erlenmühle wurde früher das Biofutter hergestellt. Mit der Übernahme der neuen Produktionsstätte wurde die Erlenmühle zur ersten und einzigen reinen Biosammelstelle der Schweiz.

Im Jahr 2015 wurde sämtliche Technik und Steuerung erneuert. Mit der neuen Anlage können wir Mischkulturen direkt bei der Annahme trennen. So garantieren wir eine transparente Abrechnung und weniger Trocknungskosten.

In der Erlenmühle nehmen wir sämtliche Bio und Demetergetreide an. 

Kipper mit Getreideschieber eignet sich am besten für eine schnelle Abwicklung.

Die Getreideabholungen ab Hof haben sich gut eingespielt. Das Getreide wird ab Kipper durch den Schieber hinten in den Trichter der Schleuse gekippt und so in den LKW geladen. Das Getreide wird nicht gesaugt, daher sollte es nicht an Haufen gelagert werden. Bei Abholung ab Hof kann es in der strengsten Zeit ca. 3 – 4 Tage dauern, bis der Lastwagen mit der Schleuse kommt.

Daher sollte alles gut vorbereitet sein und die Abholung mindestens drei Tage vor dem Abholtermin avisiert werden.

Deine Vorteile:

  • keine Wartezeiten an der Annahmestelle
  • ökologisch da als Rückfuhren mit Futterauslieferungen
  • Du kannst Dein Getreide als Kundenlager mit Futter verrechnen

Mittlerweile gibt es viele Biozertifizierte Getreidesammelstellen. Wir arbeiten mit den meisten Sammelstellen in der Schweiz zusammen. Das Getreide wird dann auf den Rückfuhren mit unseren Futter LKW's in die Mühle gefahren.

So hast Du die Möglichkeit das Getreide regional abzugeben, und dennoch von unserem Kundenlager-Zuschlag zu profitieren, indem wir Dich mit bestem Biofutter versorgen.  


Bio verträgt keine Kompromisse!

Die Biomühle steht für innovative, kompromisslose und ausschliessliche BIO-Futtermittelproduktion.

In den Grundsätzen der Biosuisse ist die Gesamtbetrieblichkeit festgeschrieben. Diese gilt sowohl für jeden Landwirtschaftsbetrieb als auch für die Biomühle Lehmann. Wir sind überzeugt, dass eine gesamtbetriebliche Bioproduktion allen in der Wertschöpfungskette nur Vorteile bringt.

Nur so hat der Kunde die Sicherheit, dass es zu keinen Verwechslungen oder Vermischungen mit konventionellen Produkten kommen kann. Das Risiko eines nicht biologischen Rückstandes wird auf ein absolutes Minimum reduziert, da weder in der Sammelstelle, noch in der Mühle konventionelle Getreide vorhanden sind.

Bio ist unsere Kernkompetenz...

...und nicht nur ein Geschäftsfeld!


Die Herstellung von biologisch wertvollen Futtermitteln ist für uns eine Herzensangelegenheit. Hier haben andere Beweggründe oder irgendwelche Kompromisse einfach absolut keinen Platz - das ist für uns und unsere Kunden eine ganz klare Sache.

Deshalb engagieren wir uns u.a. für die Entwicklung neuer Futtermischungen und bringen unser Know-How gleichfalls auch im Verband mit ein. Wir sind ebenso vom Biomarkt abhängig wie jeder biologisch geführte Landwirtschaftsbetrieb. Dementsprechend leisten wir tagtäglich unseren vollen Einsatz für die Entwicklung des Biomarktes und eine funktionierende Wertschöpfungskette.

Transporte

Wir produzieren nicht nur biologisch, wir vertreiben auch biologisch!

Durch die frühzeitige Bestellung hilfst Du aktiv mit, Kilometer zu sparen und Du erweist Dir und unserer Umwelt einen guten Dienst. Um die Fahrzeuge optimal auszulasten, wird nach Bestellschluss der kürzeste Fahrweg ausgerechnet, das Gewicht auf das maximale Ladegewicht berechnet und die Touren gerüstet. Es besteht zudem die Möglichkeit ab Birmenstorf oder Gossau Biofutter abzuholen.

Die Biomühle hat die Flotte der Firma Brühwiler-Transporte per 01.01.2024 übernommen. Wir freuen uns, dass wir die LKW’s mitsamt den Fahrern nun in unserer Firma begrüssen dürfen. So können wir auch weiterhin sicherstellen, dass mit den «Biomühle» beschrifteten Fahrzeugen auch nur Biofutter transportiert wird. 

    Rohstoffe

    Die Grundlage für gutes Biofutter

    Mehr lesen ...

    Bio-Futter mit der Knospe

    Mehr lesen ...

    Bio Soja Anbau und Verarbeitung

    Mehr lesen ...

    Impressum

    Alb. Lehmann Bioprodukte AG
    Erlenmühle
    9200 Gossau

    Telefon 071 388 08 70

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

    Biofutter ist Vertrauenssache

    Die Lehmann Futtermühle war die erste Biofuttermühle der Schweiz. Unser Slogan heisst „Biofutter ist Vertrauenssache“. Es ist das Ziel, lebenslänglich mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten. Daher gehört es zu den obersten Prinzipien, die Kundinnen und Kunden in jeder Beziehung ehrlich und seriös zu bedienen. Nur so kann eine langjährige Zusammenarbeit aufgebaut und gepflegt werden.

    Produktion/Anlieferung