Anbauverträge für Getreideernte

***Neu ab Ernte 2022***

Ab der Ernte 2022 werden wir die Anbauverträge elektronisch verwalten. Alle unsere Lieferanten bekommen Ende Sommer die Logindaten. Sie können dann Ihre Anbaumengen Online eintragen und wir werden diese dann bestätigen.

Als Vertragspartner für den Anbau von Biogetreide können Sie Ihre vereinbarten Anbaumengen jederzeit einsehen und neue Anbaumengen anfragen.

Anbau Empfehlungen Übersicht

Wir veröffentlichen hier jeweils kurz nach der Ernte die Anbauempfehlung für unsere Mühle. Diese Übersicht entspricht der Nachfrage unserer Mühle und widerspiegelt nicht zwingend die Markteinschätzung der ganzen Branche. Wir möchten mit dieser Übersicht den gezielten Anbau und Absatz direkt für unsere Mühle fördern. Durch die annähernde Vollversorgung in einigen Kulturen wird die exakte Abstimmung von Anbau und Absatz sehr zentral. Unser oberstes Anliegen ist, dass kein Getreide deklassiert werden muss.

Futterweizen

Nach Mais ist Futterweizen die wichtigste Kultur für unsere Mühle. Dieser wird aber aufgrund der sehr attraktiven Mahlweizenpreise fast ausschliesslich von Umstellbetrieben angepflanzt. Die Preise für Mahlweizen werden, so wie von BioSuisse kommuniziert bei steigendem Inlandanteil noch weiter sinken. Wir sehen den Anbau von Futterweizen als gute Alternative und möchten diesen für unsere Mühle fördern, da wir momentan noch grosse Mengen importieren müssen. Aus diesem Grund werden wir den Kundenlagerzuschlag um 2.-/dt für Futterweizen erhöhen. So wird der Anbau attraktiver und der Druck auf den Mahlweizenpreis nimmt ab.

Innovative, kompromisslose und ausschliessliche BIO-Futtermittelproduktion

In den Grundsätzen der Biosuisse ist die Gesamtbetrieblichkeit festgeschrieben. Diese gilt sowohl für jeden Landwirtschaftsbetriebals auch für die Biomühle Lehmann. Wir sind überzeugt, dass eine gesamtbetriebliche Bioproduktion allen in der Wertschöpfungskette nur Vorteile bringt. Nur so hat der Kunde die Sicherheit, dass es zu keinen Verwechslungen oder Vermischungen mit konventionellen Produkten kommen kann. Das Risiko eines nicht biologischen Rückstandes wird auf ein absolutes Minimum reduziert, da weder in der Sammelstelle, noch in der Mühle konventionelle Getreide vorhanden sind.

Bio verträgt keine Kompromisse!

Bio ist unsere Kernkompetenz, nicht nur ein Geschäftsfeld

Deshalb engagieren wir uns für die Entwicklung neuer Futtermischungen und bringen unser Know How im Verband ein. Wir sind ebenso vom Biomarkt abhängig wie jeder biologisch geführte Landwirtschaftsbetrieb. Dementsprechend leisten wir tagtäglich unseren vollen Einsatz für die Entwicklung des Biomarktes und eine funktionierende Wertschöpfungskette.

Transporte

Wir produzieren nicht nur biologisch, wir vertreiben auch biologisch. Durch die frühzeitige Bestellung helfen Sie aktiv mit, Kilometer zu sparen und Sie tun sich und unserer Umwelt einen guten Dienst. Um die Fahrzeuge optimal auszulasten, wird nach Bestellschluss der kürzeste Fahrweg ausgerechnet,
das Gewicht auf das maximale Ladegewicht berechnet und die Touren gerüstet. Es besteht zudem die Möglichkeit ab Birmenstorf oder Gossau Biofutter abzuholen.

Die Firma Brühwiler Transport AG ist für uns ein verlässlicher Partner und führt für uns die Transporte aus.

Impressum

Alb. Lehmann Bioprodukte AG
Erlenmühle
9200 Gossau

Telefon 056 201 40 23

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Biofutter ist Vertrauenssache

Die Lehmann Futtermühle war die erste Biofuttermühle der Schweiz. Unser Slogan heisst „Biofutter ist Vertrauenssache“. Bisher blieb unsere Mühle vor jeglichem Skandal verschont. Es ist das Ziel, lebenslänglich mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten. Daher gehört es zu den obersten Prinzipien, die Kundinnen und Kunden in jeder Beziehung ehrlich und seriös zu bedienen. Nur so kann eine langjährige Zusammenarbeit aufgebaut und gepflegt werden.

Produktion/Anlieferung